BARF - Fleisch und Innereien

 

Die biologisch artgerechte Rohfütterung

Eine Ernährung mit rohem Fleisch, frischem Gemüse, Obst und Zusätzen wie Öle und Kräutern bietet Ihrem Tier alles, was es benötigt. Zum Beispiel Enzyme, die in erhitzter Nahrung nicht mehr vorhanden sind und weitere ganz wichtige Komponenten aus der Natur, wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, die chemisch in ihrer Komplexität niemals hergestellt werden können!
Folgerichtig stellt sich endlich eine stabile Darmflora ein, die nicht nur für die Verdauung, sondern beim Hund auch für die Steuerung des Hormonhaushalts unabdingbar ist. Bestehende Allergien oder Skeletterkrankungen werden mit dieser Ernährung gelindert. Von Verhaltensauffälligkeiten bis Darmerkrankungen können alle krankhaften Erscheinungen mit der Umstellung auf die artgerechte Ernährung positiv beeinflusst, oft sogar geheilt werden.


„Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand“
 - Charles Darwin (1809-1882)



Zur Aufteilung der Mahlzeit sind die Packungen teilbar.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 28 Artikeln)